Welchen Reifen soll ich fahren?

02 März 2019 Kinderwagen Ratgeber
facebook twitter

Ähnlich wie bei einem Auto kann man auch hier ganz allgemein sagen, es kommt immer auf den Nutzen an. Du hast die Wahl zwischen zwei Varianten, den Luftreifen und den Hartgummireifen. 

Luftreifen – Werden über ein Ventil von innen mit Luft gefüllt, ähnlich wie bei einem Fahrrad. Hartgummireifen / Vollgummireifen – Diese sind aus Voll- bzw. Hartgummi hergestellt. 

Doch was bringen Sie für Vor- oder Nachteile mit sich?

Luftreifen: Der häufigste Einsatzort von Luftreifen ist bei den Kombi – Kinderwagen, Buggys, vor allem aber bei den Dreirad – Kinderwagen. Grund hierfür ist, dass sie auf unebenem Untergrund die Stöße gut dämpfen und leichtgängig sind. Um diesen Vorgang zu erklären, die komprimierte Luft im Reifen nimmt einen Teil der Stoßener-gie auf, verwandelt diese in Wärme und sorgt schließlich dafür, dass die Energie nicht vollständig bis zu deinem Kind durchdringt. Ähnlich wie der Stoßdämpfer an einem Auto. 

Mit Luft gefüllte Reifen, sind eine wunderbare Alternative, wenn man viel auf holprigen Wegen unterwegs ist, wie im Wald oder auf einfachen Feldwegen. 

Diese Reifenart hat jedoch einen sehr großen Nachteil. Sie können einen Plattfuß erleiden, genau wie beim Fahr-rad oder Auto. Das Gewicht des Kinderwagens, ist bei weitem geringer, als das eines Fahrrades und dennoch können die Reifen Glasscherben und Nägel aufnehmen, die den Reifen schließlich beschädigen.

Einen Fahrrad mit platten Reifen zu schieben ist schon sehr unangenehm, einen Kinderwagen mit platten Reifen ein Tortur für Kind und Eltern.

Vollgummireifen: Ein Hauptpunkt ist, dass diese Reifenart viel robuster und langlebiger ist, als die Luftreifen. Absolut wartungsfrei und mit nahezu unzerstörbaren Eigenschaften. Der nächste ist, dass Sie problemlos und ohne Sorgen, bei holprigen Wegen mit vernünftiger Geschwindigkeit Schlaglöcher und Steine umfahren können, ähnlich wie bei einem Auto. Die Sorge sich bei diesem Reifentyp einen „Platten“ zu holen ist praktisch unmöglich. Ein Voll- oder Hartgummireifen, ist in jedweder Hinsicht robuster als der Luftreifen. 

Durch eine gut abgestimmte Federung des Kinderwagens, die bei allen Binivita Kinderwagen sehr gut entwickelt ist, werden zum größten Teil Unebenheiten ausgeglichen. 

Der Hartgummireifen lässt sich weder durch Glas, Nägel noch sonst irgendetwas beschädigen. Auch andere Arten von Beschädigungen sind bei diesen robusten Reifen nahezu unwahrscheinlich im Vergleich zu Luftreifen. 

Daher sind diese Reifen für die City und die urbane Umgebung bestens geeignet. 

Natürlich birgt jeder Vorteil auch ein Nachteil mit sich, denn die Hartgummireifen, geben Unebenheit weiter, da die Federungswirkung geringer ist als bei Luftreifen. Diesen Nachteil kann eine gute Federung des Gestells wieder ausbalancieren. Andernfalls sind Hartgummireifen für unebene Untergründe nicht zu empfehlen, was jedoch in der Stadt eher seltener der Fall sein sollte. 

Das könnte dir gefallen