Binivita

Luftreifen oder Hartgummireifen welcher ist die richtige Wahl

0

Für werdende Eltern ist die Reifenwahl für den besten Kinderwagen des Babys oft eine schwere Entscheidung. Welcher Kinderwagen passt zu dir und deinem Baby und zu eurem Lebensstil? Die wohl bekanntesten Arten von Reifen sind Luftreifen und Vollgummireifen. Welche Bereifung für dich und dein Baby die richtige ist und worin sich die unterschiedlichen Reifen unterscheiden, erfährst du in unserem Vergleich.

Wann ist eine Luftbereifung die richtige Wahl?

Wann ist eine Luftbereifung die richtige Wahl?

Ein Kinderwagen mit Luftbereifung hat den Vorteil, dass er über eine verstärke Federung verfügt. Mit Luftreifen sind so Unebenheiten des Bodens für dein Baby kaum spürbar. Es kann auf diese Weise ruhig und friedlich schlafen, selbst, wenn der Wagen über alten, groben Pflasterstein mit großen Lücken zwischen den einzelnen Steinen fährt. Auch das Gestell bleibt während der Spazierfahrt ruhig und ausbalanciert. Du solltest die Luftreifen jedoch nicht zu stark aufpumpen, da sonst die Federung abgeschwächt wird. Eine solche Reifenwahl ist also besonders für unebenes Terrain geeignet. Die Luftreifen helfen deinem Buggy auch, über leicht erhöhte Objekte zu fahren, wie Steine oder Wurzelwerk. Beispielsweise im Wald, auf Feldwegen und in ländlichen Gebieten passen zu deinem Kinderwagen Luftreifen am besten.

Der größte Nachteil von Luftreifen

Der größte Nachteil von Luftreifen

Der Nachteil eines Buggys mit Luftreifen ist, dass die Räder leicht Luft verlieren können. So muss des Öfteren mit Zubehör wie einer Luftpumpe nachgeholfen werden, bis die Räder wieder voll aufgepumpt sind. Ebenfalls sind Luftreifen anfällig für Beschädigungen durch scharfe oder spitze Gegenstände. Fährt der Buggy zum Beispiel durch Glasscherben, kann der Reifen einen Platten bekommen. Dieser muss dann entweder geflickt oder sofort ein neues Rad bestellt werden. Deshalb sollte immer das passende Zubehör für den Notfall mitgeführt werden. Luftreifen eignen sich somit weniger gut für städtische Umgebungen, in denen des Öfteren eben solche Gegenstände auf dem Boden liegen.

Bei welcher Art von Kinderwagen werden Luftreifen verwendet?

Bei welcher Art von Kinderwagen werden Luftreifen verwendet?

Luftreifen werden meist bei Kombi Kinderwagen und Dreirad-Kinderwagen, auch sogenannten Joggern, verwendet. Diese eignen sich zu schnelleren, turbolenteren Fahrten, wie beispielsweise zum Joggen. Selbst während du joggst und trainierst, wird dein Baby ruhig und behutsam im Dreirad-Kinderwagen schlummern. Und auch bei Fahrradanhängern sind die Luftreifen sehr beliebt. Durch die gute Federung bleibt das Gestell ruhig und gerade, sodass dein Kind im Wagen entspannt schlafen kann, während du auf dem Fahrrad unterwegs bist.

Worin liegt der Vorteil von Vollgummireifen?

Worin liegt der Vorteil von Vollgummireifen?

Im Gegensatz zu den Luftreifen ist der Vollgummireifen nahezu unzerstörbar. Das Hartgummi an der Außenseite sorgt dafür, dass die Reifen besonders robust sind. Deshalb kannst du mit ihnen ohne Sorge über spitze Steine oder Glasscherben lenken. Das Hartgummi bleibt intakt und lässt dich nicht im Stich. So ist ein Kinderwagen mit Hartgummireifen besonders dann für dich und dein Baby geeignet, wenn ihr in städtischen Gebieten wohnt oder überwiegend dort unterwegs seid.

Das Problem von Rädern aus Vollgummi

Das Problem von Rädern aus Vollgummi

Allerdings hat der Reifen aus Hartgummi auch einen Nachteil. Durch die robusten Räder aus Vollgummi, die kaum nachgeben, ist der Kinderwagen weniger gut gefedert als mit Luftreifen. Das ist auf Asphalt nicht weiter störend, da in Städten die Gehwege meist eher eben sind. Dennoch muss das Vorderrad eines solchen Kinderwagens bei Unebenheiten wie einem Bordstein meist von dir angehoben werden, damit er hinauf kommt. Dennoch sind die Hartgummireifen die ideale Wahl für dich und dein Baby, wenn ihr als Eltern mit eurem Kind mit Vorliebe in der Stadt spazieren geht.

Bei welchen Modellen finde ich Hartgummireifen?

Bei welchen Modellen finde ich Hartgummireifen?

Hartgummireifen werden besonders oft bei Kinderwagen mit Babyschale oder preisgünstigen Kinderwagen und Buggys verwendet. Ein Wagen-Modell mit Hartgummireifen muss aber nicht zwangsläufig schlecht sein. Auf ebenem Boden wie Fußgängerwegen aus Asphalt hat ein solcher Kinderwagen oder Buggy den großen Vorteil, dass man nicht wie bei Luftgummireifen Gefahr läuft, einen Platten zu bekommen. Auf diese Weise könnt ihr als Eltern und euer Kind in der Babyschale sicher und beruhigt den Spaziergang mit dem Kinderwagen genießen.

Im Shop einen entsprechenden Wagen finden und vergleichen

Im Shop einen entsprechenden Wagen finden und vergleichen

Wenn du dir immer noch unsicher bist, welche Reifen für den Buggy deines Kindes am besten geeignet sind, stöbere doch durch unseren Shop. Hier kannst du bei den einzelnen Modellen von Kombi Kinderwagen, Joggern, Buggys und anderen Varianten frei entscheiden, welches für dich und dein Kind perfekt geeignet sind. Hast du den idealen Kombikinderwagen gefunden, kannst du noch einmal alle Informationen nachlesen und ihn bei uns ganz einfach bestellen. Und auch bei weiteren Fragen stehen wir dir beim Kauf zur Seite. So findest du garantiert den besten Kinderwagen für dich, dein Baby und euren Lebensstil.

Auf Facebook teilen facebook Auf Twitter teilen twitter
Keine Kommentare. Hinterlasse als erster einen Kommentar.
Hinterlass uns einen Kommentar
Das könnte dir gefallen
BiniNews - Newsletter
Die neusten Artikel
Baby Erstausstattung
Baby Erstausstattung
Neugeborene Babys brauchen nicht viel. Welches die wichtigsten Dinge für die erste Zeit mit deinem Kind sind, erfährs...
Mobile Baby
Mobile Baby
Baby Mobiles sind in so gut wie jedem Kinderzimmer zu finden. Wenn es um das allererste Spielzeug für dein Baby geht,...